Familie Selvavinayagam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Familie Selvavinayagam – Udayanan und Nitty mit ihren Kindern Levi und Juda – sind das Herz des „Loving Children's Home“. Sie tragen die Verantwortung für das Projekt und stellen die Verbindung zum deutschen Partner „Christlichen Lebenshilfe e.V.“ her. Ohne ihren grenzenlosen Einsatz und ihre Bereitschaft ihre eigene Familie um zahlreiche Kinder zu erweitern, wäre es nicht möglich, den Kindern des „Loving Children's Home“ Geborgenheit und eine Chance für die Zukunft zu geben.

 

 

Udayanan Selvavinayagam

Geboren am 30.04.1976

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ohne Udayanan würde es das „Loving Children's Home nicht geben. Die Geschichte des Kinderheimes ist untrennbar mit seiner eigenen verbunden. Im Jahr 1984 flüchtete der damals neun Jahre alte tamilische Junge Udi Selvavinayagam mit seiner Familie vor den Bürgerkriegsunruhen in Sri Lanka nach Deutschland. Hier lebte er mit seinen Eltern und zwei älteren Geschwistern zehn Jahre lang im Süden Berlins. Er lernte die Sprache, ging zur Schule und sozialisierte sich in seinem neuen deutschen Umfeld. Obwohl er als Flüchtlingskind eine schlechte Ausgangsposition hatte, schaffte er seinen Schulabschluss an der Carl-Zeiss Oberschule in Berlin-Lichtenrade. Während dieser Zeit war er besonders stark in das Gemeindeleben der evangelischen Kirche am Südstern eingebunden. Hier hatte er seinen Lebensmittelpunkt und hier war auch der Ort, an dem er als 17-jähriger beschloss, sein Leben Gott und der Unterstützung seiner Landsleute im vom Krieg gepeinigten Sri Lanka zu widmen. Ein Jahr später - im Jahr 1994 - begleitete er aus diesem Grund als Übersetzer eine Gruppe von Pastoren nach Sri Lanka. Eigentlich wollte Udi am Anfang nur sechs Monate bleiben und dann zu seiner Familie nach Deutschland zurückkehren. Aus diesen sechs Monaten sind inzwischen über 20 Jahre geworden. Zu Beginn arbeitete er als Assistent eines tamilischen Gemeindepastors im Norden des Landes, ein Gebiet, dass Mitte der neunziger Jahre unter militärischer und administrativer Kontrolle der Rebellen stand. Nachdem er schließlich in Vavauniya an einer Bibelschule zum Pastor ausgebildet worden war, bekam er hier im Jahr 1997 Arbeit als Gemeindepastor. Gemeinsam mit der Christlichen Lebenshilfe e.V. gründete er im Jahr 2000 den Verein Noah's Ark Mission, unter dessen Ägide das „Loving Children's Home“ im Jahr 2005 seine Arbeit aufnahm.

 

 

Kalyani „Nitty“ Selvavainayagam

Geboren: 23.08.1983

im Projekt seit: Mai 2003

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als sie noch ein Säugling war hatte Nitty einen Unfall. Nach einem Sturz sind so bereits seit ihrer frühesten Kindheit beide Beine gelähmt. Da Sri Lanka damals wie heute ein sehr geringes Maß an Behindertenintegration aufweist, ist Nitty nie zur Schule gegangen.Trotzdem kann sie Singhalesisch, Tamilisch und auch Englisch sprechen. Der Grund: in Ihrer Jugend hatte sie Privatunterricht bei Nayer, einem Freund der Familie, der sie unterrichtet und sie bis zu seinem Tod im Jahr 2004 immer begleitet hat. Auch ihre Mutter Yamunadevi konnte ihr als Lehrerin in den sri lankischen Landessprachen viel beibringen. Da die Familie nie viel Geld hatte, besaß Nitty bis zu ihrem sechsten Lebensjahr keinen Rollstuhl. Bis ins Jahr 1989 musste sie sich deshalb immer in der Nähe des Elternhauses bleiben. In dieser Zeit musste sie entweder von ihrem Vater Chandaradasa und ihrem Bruder Kumar getragen werden, oder sie bewegte sich auf dem Boden robbend vorwärts. Bis zur ihrer Hochzeit mit Udayanan im Mai 2003 lebte sie bei ihren Eltern in Monaragala. Am 23.06.2004 ist ihr erster Sohn Levi geboren. Am 30.08.2005 kam dann ihr zweiter junge Juda zur Welt. Für Nitty und Udayanan waren beide Geburten wie ein kleines Wunder, da lange Zeit nicht klar war, dass Nitty mit ihrer Lähmung Kinder bekommen kann.

Für unser Kinderheim ist Nitty sehr wichtig. Mit ihrer Lebensfreude, Intelligenz und ihrem Durchhaltevermögen ist sie eine wichtige Stütze in schwierigen Zeiten. Darüber hinaus ist sie der kreative Kopf unter den Mitarbeitern. Nitty engagiert sich darüber hinaus stark für benachteiligte Frauen in der Region. Mit dem Projekt "Mütter helfen Müttern" in Sri Lanka betreut sie eine Gruppe von alleinstehenden Frauen, die sich selbst eine Existenz aufbauen wollen. Im Zentrum stehen derzeit vor allem Nähkurse, die den Frauen eigenständiges Arbeiten und ein Einkommen ermöglicht.

Spendenkonto

 

​ Christliche Lebenshilfe e.V.
 Evangelische Bank
 IBAN:  DE81520604100203911268
 BIC:     GENODEF1EK1

Können wir Ihnen weiterhelfen?

 

Tel. Deutschland:   +49 (0) 3328 337134

Tel. Sri Lanka:       +94 (77) 302 0076
info@lovingchildrenshome.org​

Auf dem Laufenden bleiben?